Neue Adresse: Wilhelm-von-Siemens-Str 12-14, 12277 Berlin, Tel 030-44 44 678
 

EnglishFrenchGermanPolishRussianSpanish

Japanische Shoji

Original japanische Schiebetüren aus Berlin


Ihre Shoji von Takumi:

Wir fertigen für Sie authentische Shoji in erstklassiger japanischer Qualität an.

Oder, wenn Sie möchten, moderne, „europäisierte“ Shoji mit ungewöhnlichem Design und mit innovativen Materialien. Jede Tür ist eine Maßanfertigung für Sie, genau nach Ihren Wünschen.

Shoji-Trennwand aus Kiefer

Das Material:

Unsere Shoji bauen wir aus ausgesuchten hochwertigen Nadelhölzern:

Weißtanne, Kiefer, Fichte, Lärche, Hemlock, Western Red Cedar. Auf Wunsch auch aus anderen Hölzern. Das beste Holz für unsere Shoji suchen wir selbst in den Sägewerken aus. Gerade, langsam gewachsen, und mit feiner Streifenmaserung.

Das Handwerk:

traditionell konstruiert, mit viel Handarbeit und Sorgfalt gebaut:

Wir kennen und verwenden jahrhundertealte Handwerkskunst und modernste Technik.  Alle Eckverbindungen der Shoji sind verzapft, die Sprossenrahmen überblattet. Alles ist stabil, hält dauerhaft und paßt perfekt.

Die Oberflächen

glatt gehobelt, alle Farben, natur, geölt, lackiert

Unsere Shoji-Oberflächen sind finiert (putzgehobelt). Das ist die traditionelle und die natürlichste Oberfläche- viel glatter als geschliffen, staub- und schmutzabweisend.

Auf Wunsch können wir Ihre Shoji auch beizen, ölen, wachsen, lasieren oder lackieren.

Die Bespannung:

vom traditionellen edlen Papier bis zum unzerreißbaren Hightech-Verbundwerkstoff

Shoji?

Shoji sind mit lichtdurchlässigem Papier bespannte Holzrahmen, die als Schieberahmen an den Fenstern im japanischen Haus eingebaut sind. Shoji erfüllen in Japan die Funktion unserer Gardinen als Sichtschutz am Fenster mit einer Reduzierung der Zugluft und einer zusätzlichen Wärme- und Schallisolierung.

In großen Räumen wie Tempeln, Ryokans, Palästen und Versammlungsräumen werden Shoji auch in Japan als Raumteiler und flexible Trennwände eingesetzt. Shoji-Wände können nicht nur leicht verschoben, sondern auch ganz einfach komplett herausgenommen werden, so daß variable Raumaufteilungen möglich sind.

Als Schrankfronten oder Zimmertüren werden Shoji in Japan nicht eingesetzt. Dazu verwendet man traditionell Fusuma oder westliche Zimmertüren.

Shoji in Europa

Shoji sind in Europa als „japanische Schiebetüren“ bekannt geworden.

Shoji passen besonders gut auch in großzügige Räume: Hotels, Versammlungsräume, Lofts, Säle, Townhouses können in westlichen Interiors vielfältige Funktionen erfüllen: Gardine, Vorhang, Shutter, Trennwand, Raumteiler, Durchgangstür

Shoji von Takumi für Sie

Wir freuen uns darauf, für Sie zu arbeiten. Was können wir für Sie tun? Besuchen Sie uns im Showroom in Berlin, schauen Sie unsere Einrichtungen aus Japanpapier im Original an, wählen Sie aus und lassen Sie sich beraten. Wir planen zusammen mit Ihnen Ihre individuelle Einrichtung mit mehr oder weniger japanischem Flair.

Wenn Sie schon Ideen für Ihr neues Ambiente haben, können Sie uns gerne ein Foto oder Ihre Skizze mailen oder faxen. Oder füllen Sie einfach online unser Shoji-Anfrageformular aus. Dann melden wir uns kurzfristig und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Zur Präsentation der Möglichkeiten und zum Messen kommen wir natürlich auch zu Ihnen nach Hause. Zur Terminvereinbarung rufen Sie uns bitte an!

Besuchen Sie auch unsere Referenzseiten!

Shoji-Beispiele/Ansichten

begehbarer Kleiderschrank mit Shojitüren, Shojipapier mit Blumenmuster Shoji-Lärche-mit-Glasflügel-640 Shoji-dunkel-gebeizt-als-Bürotrennwand-640 Shoji-Trennwand aus Kiefer im Altbauflur, mit Oberlicht
Shoji-Lärche-mediterran.640 Shoji-Schiebewand Kiefer mit Kreis-Ornament und Massivholz-Füllung Shoji-Trennwand im Wellnessbereich, weißes und oranges Japanpapier Shoji-Lärche-mit-Füllung-640
2-flügelige Shoji-Schiebetür mit filigranem Sprossenornament Shoji-Lärche-mit-Füllung-2.640 Shoji-Trennwand Hemlock im Foyer des Museum für Asiatische Kunst Shoji-Trennwand-Kiefer-mit-Füllung-4.640
       

Shoji-Beispiele/Details/Füllungen

Shoji, die nicht am Fenster eingebaut werden, haben im unteren Bereich oft Füllungen. Als optisches Gewicht und als Kontrast zum schlichten weißen Papier verwenden wir besonders schön gezeichnete und strukturierte Massivhölzer oder farbige Fusumapapiere.

Shoji-Füllung-Lärche-massiv-640 Shoji-Kiefer-Füllung-1 Shoji-Füllung-Lärche-senkrecht-640 Shoji-Füllung-LA-gebürstet.640
Shoji-Fusuma-Füllung Shoji-Fusuma-Füllung.640 Shoji-Füllung-LA-gebürstet.2.640 Shoji-Füllung-Lärche-glatt.640
       

Shoji-Beispiele/Details/Sprossen

kleine antike Shoji mit filigranem Ornament in den Sprossen Shojitür aus dunkel gebeiztem Holz, mit Kreisornament in den Sprossen Shojitür aus Kiefer mit enger Sprossenteilung in Griffhöhe rundes Sprossenornament in einer Shoji-Tür aus heller Kiefer
Japanische Shoji mit vertikaler Doppelsprosse